KONTAKT

UNSERE WERTE

Unsere Historie
Eine Zeitreise über Jahrzehnte
Alter ist kein Verdienst. Das geht eigentlich automatisch. Je älter man(n und Frau) ist, umso mehr können sie erzählen. Nun die Geschichte der UW hat auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Beständig, wie wir sind. Mal bergauf, mal bergab… wie das Leben so spielt. Aber immer voller Enthusiasmus und mit dem Herzblut für unser Kiefersfelden. Folgen Sie uns hier auf eine Zeitreise, von damals bis heute …
1948
1948
1960

Franz Larcher wird zum ersten UW Bürgermeister gewählt

Franz Larcher wird zum ersten UW Bürgermeister gewählt und dreimal wiedergewählt bis 1984 . Die UW Kiefersfelden ist die stärkste Gruppe im Gemeinderat mit 6 Räten und dem 1. Bürgermeister.
Projekte unter franz larcher
1960
1984
SCHLIESSEN

Zusammenfassungder Projekte unter Bürgermeister Franz Larcher UW

1960
1960
1966
1978

Siegi Funk
3. + 2. Bürgermeister

Siegi Funk erreichte bei den Gemeinderatswahlen 1978 die Funktion des 3. Bürgermeisters und mit der Wahl 1984 dann die Position des 2. Bürgermeisters, welche er bis 1996 dann bekleidete. Funk war sehr im Gemeinwohl integriert und engagiert. Neben seinen Gemeinderatsaufgaben  begleitete er als als langjähriges Mitglied der Sensenschmied-Musikkapelle Mühlbach über 50 Jahre deren Cäcilienkonzerte und viele weitere Auftritte als Moderator. Zudem stand er von 1970 bis 1985 der Feuerwehr Mühlbach als Kommandant vor.
1978
1996
2002
2002
2008

Die UW wird zweitstärkste Gemeinderatsfraktion mit sieben Gemeinderäten.

In ihrer Arbeit konzentriert sich die UW-Fraktion insbesonders auf die Themen Familie, Soziales, Gesundheit und Wirtschaft.
Meilenstein dieser Periode war u.a. der Erwerb des Marmorwerks-Grundstück in zentraler Lage.
2008
2014
2014
2020
Die UW hat mit allen Gemeinderätinnen und -räten - fraktionsübergreifend - für Kiefersfelden einen engagierten Job gemacht. Nun werden die Karten neu gemischt. Gerne möchten wir unsere Arbeit fortsetzen und dazu brauchen wir Ihre, deine, Unterstützung. Aktiv in unseren Reihen und auch im Gemeinderat, oder auch passiv, in dem Sie uns Ihre Stimme schenken und die UW stark machen und damit die Kontinuität, Sicherheit und den Sozialen Frieden in unserer Gemeinde unterstützen.
2020
Grün IST KEINE POLITISCHE INNOVATION!

Die Natur ist aufregend; sie ist die größte Quelle der Schönheit; sie regt unseren Intellekt an. Sie ist die größte Quelle so vieler Dinge die das Leben lebenswert machen. (Sir David Attenborough)
Unsere Umgebung, das Dorf, die Felder, Hügel und Täler unserer Heimat sind der Schatz, der uns umgibt. Der Schutz dieses Kleinods und aller Ressourcen prägt
seit der Gründung der UW unser Handeln. Greta Thunberg agiert international,
wir tun dies regional. Und wir wollen, dass diese unsere gelebte Verantwortung Nachahmung findet. Im Landkreis. Im Freistaat. In Europa. (Hajo Gruber)
Lesen sie mehr